Rüde oder Hündin?

Bei der Entscheidung „Rüde oder Hündin“ gibt es einiges zu beachten.
Rüden sind das ganze Jahr über paarungsbereit und markieren gerne, allerdings kann man dies mittels Erziehung unterbinden.
Hündinnen werden zweimal pro Jahr läufig, bedürfen dann über einen Zeitraum von ca. 3 Wochen besonderer Aufsicht, denn sie wollen oft auch zum Rüden.
Davon ab sind nicht alle Rüden streitsüchtig und alle Hündinnen sanfter und Rüden sind auch nicht – entgegen landläufiger Meinung – nicht schwerer erziehbar.
Grundsätzlich tut man gut daran, nachzufragen, ob in der Nachbarschaft mehr Hündinnen oder mehr Rüden wohnen. Es ist immer ungünstig, in einem „Rüdenviertel“ eine Hündin zu platzieren, da man dann zweimal jährlich die liebestollen Rüden vor dem Haus sitzen hat.
Vorrang sollte aber dennoch immer die Sympathie zum jeweiligen Welpen haben, wobei ein guter Züchter auch die jeweiligen Charakterzüge der Welpen erläutern wird.