AON = Adult Onset Neuropathy

Beschreibung: Hinter der „Adult Onset Neuropathy“ („im Erwachsenenalter einsetzende Neuropathie“) verbirgt sich eine Erkrankung des peripheren Nervensystems, die – wie der Name bereits sagt – bei Cocker-Spaniels im Alter von ab 7 Jahren auftritt. Erste Anzeichen sind ein unkoordinierter Gang und wackelige Hinterläufe. Im Laufe der weiteren Erkrankung sind die Vorderläufe geschwächt, innerhalb der nächsten Jahre kommt es zu Schluckbeschwerden. Der Verlauf der Krankheit ähnelt der Degenerativen Myelopathie (DM), allerdings schreitet die AON etwas langsamer voran.

Untersuchungsmethode: Neurologische Untersuchung bei Auftreten erster Anzeichen, Gewissheit bringt hier nur ein spezieller Gentest*.

Heilungschance: Keine Heilung möglich.

* Gentest: Hier wird eine Blut- oder Speichelprobe an ein Labor gesendet, z. B. Laboklin. Die Auswertung zeigt, ob der Hund frei = clear = A oder Träger = carrier = B oder betroffen = affected = C ist. Die Bezeichnung „AON clear“ steht also für einen Hund, der niemals an der entsprechenden Krankheit erkranken kann und diese Krankheit auch nicht vererben kann, d. h. direkte Nachkommen werden nicht erkranken.